Orgelkonzert „Zwischen den Meeren” Günter Brand (Orgel)

Klosterkirche Bordesholm | © bordesholmer.land
Klosterkirche Bordesholm | © bordesholmer.land

Eintritt frei, Spende erbetenIm Jahr 2019 begeht die Klosterkirchengemeinde das 10-jährigeJubiläum der Erweiterung ihrer großen Orgel auf 38 Registerdurch den Bordesholmer Orgelbaumeister Kurt Quathamer. DieOrgel verfügt heute über drei Manuale und Pedal und ist für die Darstellung von Orgelmusik aller Epochen geeignet.

Günter Brand, Organist der Klosterkirche Bordesholm, eröffnet mit Dietrich Buxtehudes beliebtem Praeludium, Fuge und Ciacona C-Dur zugleich die diesjährige Reihe der Altholsteiner Orgelkonzerte. Das Motto „Zwischen den Meeren” weist aber auch auf andere Länder hin, die wie Schleswig-Holstein zwischen zwei Meeren liegen. Französische Orgelmusik, zwischen Mittelmeer und Atlantik, steht heute schwerpunktmäßig im Mittelpunkt.

François Couperin, Cembalist und Organist am Hofe des „Sonnenkönigs“ Ludwigs XIV., hinterliess der Nachwelt unter anderem zwei vollständige Orgelmessen. Aus seiner Messe solennelle erklingen die 9 Verse zum Gloria. César Franck, der bedeutendste Orgelkomponist des 19. Jahrhunderts, schrieb gegen Ende seines Lebens drei symphonische „Choräle“, jeweils über eine selbst erfundene, choralähnliche Melodie. Der dritte Choral in a- moll ist der krönende Abschluss. Ein Werk des jung im Kampf gegen deutsche Soldaten gestorbenen Jehan Alain rundet das Programm ab.